Gemeinde Emmen - Emmenbrücke

Gemeinde Emmen
Rüeggisingerstrasse 22
CH-6021 Emmenbrücke
Tel. 041 268 01 11
Fax 041 268 09 59

  emmen@emmen.ch




07.05.2013 - Lösung für durchgehenden Rotbachtobel-Wanderweg

Der Rotbachtobel-Wanderweg kann ab Mitte Juli 2013 wieder durchgängig begangen werden. Der im Bereich Stampfi nach einem Unwetter unterbrochene Wanderweg wird saniert und das umstrittene Teilstück des Wanderweges wird von der Rothenburger auf die Emmer Seite verlegt. Darauf haben sich die beteiligten Parteien geeinigt. Das Projekt muss noch das ordentliche Baubewilligungsverfahren durchlaufen. Der Wanderweg wird durch den Werkdienst Emmen mit Unterstützung von Lehrlingen der CKW Conex AG gebaut. Die Gesamtkosten betragen ca. 195‘000 Franken.

Der Gemeinderat hat den Kredit für die Sanierung des abgerutschten Teilstückes des Wanderwegs sowie die neue Wegführung auf der Emmer Seite des Rotbachtobels bewilligt. Der neue Wanderweg führt durch ein schönes Waldgebiet, vom ehemaligen Pumpenhaus Stampfi bachabwärts in Richtung Mittler Hüslen und trifft bei der alten Holzbrücke Rothenburg auf den bestehenden Wanderweg. Das neue Teilstück ist 300 Meter lang und 1,20 Meter breit. Der Wanderweg wird bis Mitte Juli 2013 vom Werkdienst Emmen gebaut. Er wird von Lehrlingen der CKW Conex AG unterstützt, welche sich Anfang Juli in einem 1-wöchigen Lehrlingslager befinden. An den Kosten von ca. 125‘000 Franken beteiligt sich die Gemeinde Rothenburg. Das im Juli 2011 im Raum Stampfi infolge heftiger Niederschläge abgerutschte Teilstück des Wanderwegs wird ebenfalls instand gestellt, was ca. 70‘000 Franken kostet. Ab Mitte Juli 2013 wird der attraktive Wanderweg im Rotbachtobel wieder durchgehend begehbar sein.

Neue Wegführung kommt allen Parteien entgegen
Alle Grundeigentümer, welche vom neuen Teilstück des Wanderwegs tangiert sind, äussern sich positiv zum Projekt und werden eine entsprechende Dienstbarkeit mit der Gemeinde Emmen abschliessen. Auch die Gemeinde Rothenburg befürwortet die vorgeschlagene Lösung und beteiligt sich entsprechend an den Baukosten. Das neue Teilstück des Wanderweges muss noch das ordentliche Baubewilligungsverfahren durchlaufen.
Der Rotbachtobel-Wanderweg ist seit bald 2 Jahren unterbrochen, da gegen die generelle Linienführung des Wanderweges von privater Seite opponiert und vom Bezirksgericht in Hochdorf ein Betretungsverbot erlassen wurde. Dies blockierte bis heute die Wiederherstellung des Wanderwegs. Die neue Linienführung wird nun von allen Parteien akzeptiert. Diese ist für Spaziergänger und Wanderer sehr attraktiv und der Wanderweg führt jetzt konsequent entlang des Rotbaches im Rotbachtobel.


Situationsplan
Situationsplan neue Wegführung

 

Weitere Auskünfte erteilt:  
Josef Schmidli, Gemeinderat und Baudirektor, Tel direkt 041 268 02 73


Emmen, 07. Mai 2013

Situationsplan als PDF

Dokument als PDF