Willkommen auf der Website der Gemeinde Emmen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Medienmitteilungen

  • PDF
  • Druck Version

Gemeindepräsident Rolf Born tritt zurück

Gemeindepräsident Rolf Born tritt per 31. August 2019 zurück. Rolf Born war seit 1. September 2004 Gemeinderat (Sozialvorsteher) und ab 1. September 2012 Gemeindepräsident. Er übernimmt eine neue berufliche Herausforderung als Leiter der IV-Stelle Luzern.

"Nach insgesamt 23 Jahren Gemeindepolitik und vor allem 15 sehr interessanten und fordernden Jahren als Gemeinderat und Gemeindepräsident ist die Zeit reif für eine neue berufliche Herausforderung", sagt Gemeindepräsident Rolf Born zu seinem Rücktritt. Der Verwaltungsrat des Sozialversicherungszentrums WAS Luzern hat den abtretenden Emmer Gemeindepräsidenten am 12. April 2019 zum neuen Geschäftsfeldleiter WAS IV gewählt. Der Gemeinderat Emmen wird an der nächsten Sitzung über das Vorgehen für die Ersatzwahl befinden.

Bedeutende Veränderungen mitgetragen
Rolf Born war vom 1. September 1996 bis 31. August 2004 als Vertreter der FDP.Die Liberalen Emmen Mitglied des Einwohnerrates Emmen und dort von 1999 bis zum Ende seiner Amtszeit Präsident der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission. Im Frühling 2004 wurde Rolf Born als Nachfolger von Ruedi Lustenberger erstmals in den Gemeinderat Emmen gewählt. Am 1. September 2004 hat er als Sozialvorsteher seine Tätigkeit als Gemeinderat aufgenommen. Im Frühling 2012 erfolgte dann die erstmalige Wahl zum Gemeindepräsidenten von Emmen. In dieser Funktion stand er seit 2012 auch der Direktion Sicherheit und Sport vor.

Rolf Born zu seiner Amtszeit: "Ich durfte mit vielen engagierten Mitarbeitenden immer sehr interessante Aufgaben erfüllen und habe diverse schöne Begegnungen mit Emmerinnen und Emmern erlebt. Entsprechend werde ich unzählige Erinnerungen aus meiner Zeit in der Gemeindepolitik mitnehmen." In Erinnerung bleiben würden ihm ebenso einige bedeutende Veränderungsprozesse, die er im Verlauf seiner politischen Tätigkeit habe mittragen dürfen, wie etwa die Einführung des Sozialinspektorats, die Auslagerung der Betagtenzentren Emmen, der Neubau BZ Emmenfeld, die Sparpakete oder das Projekt Starke Stadtregion.

Emmen's Stärken im Fokus
Emmen habe für Rolf Born in seiner Zeit als Gemeinderat und Gemeindepräsident immerzu für eine lebenswerte, lebendige, vielfältige, tolerante und eigenständige Gemeinde gestanden, betont der 57-Jährige. Entsprechend hat er stets die vielen Vorteile und herausragenden Stärken der Gemeinde, welche auch in der Vision Emmen 2025 festgehalten sind, bei seinen regelmässigen Auftritten herausgehoben.


Gemeindepräsident Rolf Born
Gemeindepräsident Rolf Born

Dokument MM_Gemeindeprasident_Rolf_Born_tritt_zuruck.pdf (pdf, 114.8 kB)


Datum der Neuigkeit 15. Apr. 2019