Willkommen auf der Website der Gemeinde Emmen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

News

  • PDF
  • Druck Version

Informationen zur Akontorechnung Steuern 2018

Mit einem Schreiben als Beilage zur Akontorechnung 2018 haben wir  über die Besonderheiten im Zusammenhang mit dem damals noch nicht genehmigten Steuerfuss informiert.

Beschluss des Regierungsrates des Kantons Luzern
Der Regierungsrat hat an der Pressekonferenz vom 27. Juni 2018 über das Budget 2018 sowie den definitiven Steuerfuss 2018 der Gemeinde Emmen informiert.
Der definitive Steuerfuss für die Gemeindesteuern beträgt ab Steuerjahr 2018 2.25 Einheiten.
Die mit Rechnungsdatum vom 5. Juni 2018 zugestellten Akontorechnung 2018 basiert auf einem Steuerfuss von 2.05 Einheiten. Folglich wird sich bei der Schlussrechnung 2018 eine Differenz ergeben.
Die Erhöhung des Steuerfusses von 2.05 auf 2.25 führt dazu, dass Sie bei gleichbleibenden Einkommens- und Vermögensverhältnissen mit einer durchschnittlichen Mehrbelastung von rund 5 % rechnen müssen.

Was bedeutet das für die Steuerkunden der Gemeinde Emmen?
Mit Antworten auf die wichtigsten Fragen erhalten Sie ergänzende Angaben zum Informationsschreiben, welches bereits mit der Akontorechnung 2018 versandt wurde.

Erhalte ich eine neue Rechnung?
Aus technischen Gründen ist ein nochmaliger Gesamtversand der Akontorechnungen 2018 nicht möglich. Die Nachbelastung infolge Steuererhöhung erfolgt mit der Schlussrechnung 2018.
In Einzelfällen und bei massgeblicher Veränderung der Einkommens- und/oder Vermögensverhältnisse wird die Akontorechnung 2018 bereits in diesem Jahr mit dem definitiven Steuerfuss erstellt.
Wir empfehlen Ihnen, die voraussichtliche Mehrbelastung bei der Begleichung der Steuerrechnung bis 31. Dezember 2018 zu berücksichtigen.

Wie hoch ist die zusätzliche Steuerbelastung?
Aus der nachstehenden Tabelle ist für ausgewählte steuerbare Einkommen die Mehrbelastung in CHF ersichtlich. In den Berechnungen sind die Staats-, Gemeinde- und Kirchensteuern sowie die Personalsteuern enthalten. Weitere Abgaben wie Feuerwehrersatzabgaben oder Umweltschutzabgaben sind nicht enthalten.

Weitere Berechnungen können Sie selbstverständlich auch mit dem Steuerkalkulator bei der Dienststelle Steuern Luzern vornehmen:

https://steuern.lu.ch/steuererklaerung/kalkulatoren/kalkulatoren_natuerliche_personen

Übersicht Auswirkungen Steuererhöhung
Siehe unten in der Dokumentensammlung

Wann erhalte ich die Schlussrechnung 2018?
Die Schlussrechnung 2018 erfolgt in den meisten Fällen im Jahr 2019. Diese kann erst nach Eingang und Prüfung der eingereichten Steuererklärung 2018 erstellt werden.

Ergeben sich Nachteile aus der nachträglichen Steuererhöhung?
Für die Steuerkunden ergeben sich keine Nachteile, wenn Sie die voraussichtliche Mehrbelastung bei der Zahlung der Akontorechnung 2018 berücksichtigen.

Momentan sind sowohl positive wie auch negative Ausgleichszinsen bei 0 %, weshalb Voraus- wie auch Nachzahlungen nicht verzinst werden.

Erst bei verspäteten Zahlungen wird ein Verzugszins erhoben.

Haben Sie noch Fragen?
Bei weiteren Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an die Mitarbeitenden des Steueramtes unter Tel. 041 268 03 30 und steueramt@emmen.ch


Dokumente Information_Akontorechnungen_Steuern_2018.pdf (pdf, 35.7 kB)
verheiratet_ohne_andere_Konfession.pdf (pdf, 28.0 kB)
verheiratet_reformiert.pdf (pdf, 27.4 kB)
verheiratet_romisch-katholisch.pdf (pdf, 28.1 kB)
alleinstehend_ohne_andere_Konfession.pdf (pdf, 27.8 kB)
alleinstehend_reformiert.pdf (pdf, 27.7 kB)
alleinstehend_romisch-katholisch.pdf (pdf, 27.0 kB)


Datum der Neuigkeit 28. Juni 2018