Willkommen auf der Website der Gemeinde Emmen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

News

  • PDF
  • Druck Version

Tramhüsli: Ein neuer Treffpunkt ist entstanden

Am 4. April 2019 erhält die Emmer Bevölkerung einen neuen Treffpunkt, wenn das Tramhüsli am Centralplatz seine Pforten öffnet. Wir haben vorab einen Augenschein genommen.

Früher ein Wartesaal, heute ein gastronomischer Treffpunkt, wo Kultur geschieht: Das Tramhüsli am Centralplatz hat einen erstaunlichen Werdegang hinter sich. Zwischen 1927 und 1961 fuhren hier noch Trams ums Gelände, während die Passagiere auf Holzbänken im Tramhüsli-Wartesaal auf ihren Anschluss warteten. Das Tramhüsli gehört zu den letzten Zeitzeugen des Luzerner Trams. Ebenso erinnert es an die Hochblüte der Emmer Industrie. Hier stiegen "Viscösler" und Mitarbeiter der von Moos'schen Eisenwerke ein und aus. Damals hatte das Tramhüsli für die Bevölkerung eine wichtige Bedeutung als Treffpunkt. Diese Bedeutung soll das geschichtsträchtige Gebäude nun zurückerhalten.

Die Holzlättli-Bänke sind heute wieder da, doch jene, die in Zukunft auf ihnen Platz nehmen, horchen nicht auf quietschende Schienen, welche einst die Ankunft der Strassenbahn verkündeten, sondern viel eher auf das Sprudeln eines frisch gezapften Bieres, das sich auf schwarz bepinselten Tischen vor ihnen zur Degustation darbietet.

Grosse Vorfreude

Wo früher der Wartesaal war, können heute rund 30 Gäste stehend oder sitzend miteinander plaudern, essen und trinken. "Die Sanierung ist sehr gut gelungen und stellt einen Glücksmoment für alle dar, die seit einigen Jahren im Stiftungsrat tätig sind und das Tramhüsli zum Leben erwecken wollten", sagt ein sichtlich erfreuter Urs Rudolf, der der Stiftung Tramhüsli als Präsident vorsteht. "Wir sind dankbar und zufrieden, dass nun der Betrib eröffnet werden kann. Die Spannung und die Vorfreude auf das, was aus dem Tramhüsli wird, sind gross."

Viel Potential

Tatsächlich steckt viel Potential in dem denkmalgeschützten Kleinod am Centralplatz. Das Areal wurde über die vergangenen Jahre in drei Bereichen umgebaut: Das Tramhüsli-Gebäude an sich, der Aussenbereich und das rosa Nebengebäude 702a, sozusagen der Nebenarm des neuen Gastrotreffpunktes, der ab Juni 2019 mit jede Menge Kultur gefüllt werden soll. Die IG Arbeit als Betreiberin des Tramhüsli wird in dem Nebengebäude einen multifunktionalen Veranstaltungsraum erhalten, wo sie selbst eine Kaffeerösterei betreiben und die einheimische "MN Brew" ihre Biere zur Degustation und zum Verkauf darbieten werden. Im Aussenbereich gegen den Ökihof wurde ein Vordach installiert, das Gästen Regen- und Sonnenschutz bietet. Total finden bis zu 110 Personen im Aussenbereich Platz.

Am Donnerstag, 4. April 2019, wird das neue Tramhüsli eröffnet. Es ist ein ausdrücklicher Wunsch seitens der Stiftung und der IG Arbeit, dass sich der Ort gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern entwickeln kann. "Wir wollen all jenen, die diesen Platz beleben, eine Chance geben, ihre Ideen zu verwirklichen", sagt Stiftungspräsident Rudolf. "Lassen wir es wachsen. Wir wissen noch nicht, was an diesem Ort in den nächsten Jahren entstehen wird. Aber es wird etwas entstehen."

Weitere Infos zum Tramhüsli und Aktivitäten auf dem Platz finden sich hier.

Wer heute schon sehen möchte, wie das neue Tramhüsli daher kommt, findet einige Impressionen auf der Facebook-Seite der Gemeinde Emmen.


Tramhüsli
Das Tramhüsli erstrahlt in neuem Glanz.

Datum der Neuigkeit 2. Apr. 2019