Willkommen auf der Website der Gemeinde Emmen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

News

  • PDF
  • Druck Version

Ur-Emmer erhält den Kulturpreis 2016

Der neue Träger des Emmer Kulturpreises heisst Bruno «Nöggi» Koch. Damit ehrt der Gemeinderat eine Person, die sich seit Jahrzehnten in der Vereinswelt engagiert. Der Preis für herausragende kulturelle Leistungen in der Gemeinde Emmen wird bereits zum fünften Mal vergeben.

Der diesjährige Kulturpreis geht an Bruno «Nöggi» Koch. Seine Handschrift und seine Engagements sind im kulturellen Emmen unübersehbar. Seit 40 Jahren engagiert sich Koch als Dirigent, Chorleiter, Vereinsgründer und Musiker in der Vereinswelt. Der Emmer Kulturpreis liegt Gemeinderätin Susanne Truttmann, Direktorin Schule und Kultur sehr am Herzen: «Mit der Vergabe des Kulturpreises möchte der Gemeinderat Bruno «Nöggi» Koch danken für das jahrzehntelange Engagement in verschiedenen Bereichen der Emmer Kultur. Eine solche Leidenschaft ist für eine Gemeinde und deren Kulturentwicklung von unermesslichem Wert. Davon profitiert die gesamte Bevölkerung.» Kochs Freude war gross, als ihn Susanne Truttmann über den Erhalt des Emmer Kulturpreises informierte: «Ich fühle mich geehrt und bin rüüdig stolz über den Preis, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet», sagt der neue Preisträger. Zu der Person Bruno «Nöggi» Kochs musikalische Engagements sind vielfältig. In den vergangenen Jahrzehnten war der Preisträger für die unterschiedlichsten Projekte tätig. Unter anderem ist er seit 40 Jahren Mitglied im Männerchor Eintracht Emmenbrücke, davon seit 20 Jahre als deren Dirigent. Ausserdem engagiert er sich als musikalischer Leiter der lumen singers und war Initiant des Projektes querbeet 2014 mit 150  Teilnehmenden. Zudem ist Bruno «Nöggi» Koch in der fünften Jahreszeit mit der Trompete anzutreffen: Er ist Gründungsmitglied der ältesten Emmer Guggenmusik, den Gaugewäudler Emmenbrücke, und seit 40 Jahren als Aktiver engagiert. Mit seinen vielzähligen Engagements leistet der Preisträger einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Emmer Kultur.  Herausragende Leistungen werden geehrt Der Emmer Kulturpreis ist die Nachfolgeauszeichnung des Emmer Impuls. Seit 2012 wird der Preis jährlich durch den Gemeinderat vergeben. Dieser ehrt herausragende Leistungen in der Emmer Kunst- und Kulturszene. Der mit 3'000 Franken dotierte Preis geht an Personen oder Organisationen, die im kulturellen Bereich Aussergewöhnliches geleistet haben oder förderungswürdig sind. Der Emmer Kulturpreis wird vom Gemeinderat auf Basis von Vorschlägen der Bevölkerung und der Kulturkommission verliehen. Bruno «Nöggi» Koch reiht sich ein in die Liste aussergewöhnlicher und engagierter Kulturpreisträger. Der erste Gewinner war Komödiant Sergio Sardella. Ihm folgte der Schriftsteller Beat Portmann, Sopranistin Corina Schranz und der Videokünstler Haris Dubica. Weitere Auskünfte erteilt Susanne Truttmann, Kulturdirektorin, Tel direkt 041 268 02 80, susanne.truttmann@emmen.ch Bruno «Nöggi» Koch, Preisträger, Tel direkt 079 342 00 12, brunokoch@bachler.ch Emmen, 24. Oktober 2016
Verleihung des Kulturpreises Die Verleihung des Kulturpreises findet am Dienstag 29. November 2016, um 19.00 Uhr im akku an der Gerliswilstrasse 23 in Emmenbrücke statt.

Der Preisträger in seinem Garten
Der Preisträger Bruno «Nöggi» Koch

Dokument Ur-Emmer erhält den Kulturpreis 2016.pdf (pdf, 130.3 kB)


Datum der Neuigkeit 24. Okt. 2016