Willkommen auf der Website der Gemeinde Emmen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

News

  • PDF
  • Druck Version

Top-Qualität aus dem heimischen Wasserhahn

Die Auswertungen von jährlich über 500 Einzelproben zeigen es einmal mehr: Emmen verfügt über eine konstant hohe Trinkwasserqualität in den Anlagen und im Verteilnetz.

Ohne Wasser kein Leben. Der menschliche Organismus besteht zu mehr als 50 Prozent aus Wasser – Wasser, das allerdings ständig über Haut, Darm und Nieren ausgeschieden wird. Deshalb ist es wichtig, den eigenen Körper laufend mit Flüssigkeit zu versorgen. Für Erwachsene empfiehlt sich eine Mindestmenge von 1,5 Litern Wasser pro Tag. Eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr kann eine Verringerung der körperlichen Leistungsfähigkeit nach sich ziehen.

Sehr gute mikrobiologische und chemische Messwerte

Umso besser, wenn man seinen Wasserhaushalt jederzeit bedenkenlos direkt über den heimischen Wasserhahn auftanken kann. So etwa in der Gemeinde Emmen. Dort gibt es ein weitreichendes Angebot an qualitativ einwandfreiem Wasser im Grundwasserträger der Reuss und der Kleinen Emme. Seit über 120 Jahren versorgt die Wasserversorgung Emmen die Region so mit reichlich Wasser von bester Qualität, was die aktuelle Auswertung der Wasserproben abermals bestätigt (siehe angehängte Dokumente). Das Emmer Grundwasser muss nicht aufbereitet werden, enthält keine Desinfektionsmittel und kann somit jederzeit ab dem Wasserhahn genossen werden.

Für die hygienische Beurteilung werden wöchentlich an mehreren Orten Proben erhoben. Somit werden jährlich über 500 Einzelproben ausgewertet. Die chemische Beurteilung wird vierteljährlich durchgeführt. Die Wasserproben werden von der Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz des Kantons Luzern ausgewertet.


Wasserreservoir Rippertschwand
Reservoir Rippertschwand
Dokumente Wasserqualitat_Februar_2019.pdf (pdf, 58.2 kB)
Zahlen_u_Fakten_2017_u_2018_.pdf (pdf, 63.6 kB)


Datum der Neuigkeit 11. März 2019