Willkommen auf der Website der Gemeinde Emmen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

News

  • PDF
  • Druck Version

Emmen hat erstmals eine Gemeindepräsidentin

Die FDP-Einwohnerrätin Ramona Gut-Rogger wird neues Mitglied der Emmer Exekutive und dort gleichzeitig die Funktion als Gemeindepräsidentin ausüben. Sie ist die einzige Kandidatin für den vakanten Gemeinderatssitz und somit in stiller Wahl gewählt.

Aufgrund des Rücktritts von Gemeindepräsident Rolf Born (FDP) per 31. August 2019 wurde ein Sitz im Emmer Gemeinderat vakant. Auf der Gemeindekanzlei hat bis zum Ablauf der Eingabefrist am 2. September 2019 lediglich die FDP Emmen einen Wahlvorschlag eingereicht. Damit ist die stille Wahl von Ramona Gut-Rogger für den Rest der Legislaturperiode 2016 – 2020 als Mitglied des Gemeinderates und als Gemeindepräsidentin zustande gekommen.

Der Amtsantritt des neuen Gemeinderatsmitglieds ist noch nicht festgelegt. Der Gemeinderat wird zum entsprechenden Zeitpunkt wieder informieren. Die auf den 20. Oktober 2019 angesetzte Urnenwahl für die Neubesetzung des Exekutivgremiums wird abgesagt. Welche Direktion Ramona Gut-Rogger innerhalb des Gremiums übernimmt, ist noch offen.

Zur Person
Ramona Gut-Rogger, Jahrgang 1982, ist Schulleiterin und Sekundarlehrerin im Schulhaus Gersag 2 an der Volkschule Emmen. Seit 2012 politisiert sie für die FDP.Die Liberalen Emmen im Einwohnerrat und war von 2013 bis Januar 2016 Mitglied der Bildungskommission. Ramona Gut-Rogger lebt zusammen mit ihrem Ehemann und den zwei gemeinsamen Kindern in Emmenbrücke.


Ramona Gut-Rogger
Ramona Gut-Rogger wurde in stiller Wahl zur ersten Gemeindepräsidentin von Emmen gewählt. (Bild: zvg)

Datum der Neuigkeit 2. Sept. 2019