Willkommen auf der Website der Gemeinde Emmen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

News

  • PDF
  • Druck Version

Mooshüsli: Saisonrückblick und digitale Kundenbindung

Das Freibad Mooshüsli hatte im Sommer 2019 mit ca. 100'000 Gästen und diversen Anlässen eine gute Saison. Zusätzlich setzt die Gemeinde Emmen als erste Gemeinde der Schweiz für das Frei- und Hallenbad sowie die Minigolfanlage Mooshüsli auf die digitale Kundenbindungsapp Poinz.

Mit einer Besucherzahl von ca. 100'000 Badegästen war die Sommersaison im Freibad Mooshüsli ein voller Erfolg. Die Rekordzahlen des letzten Jahres konnten zwar nicht übertroffen werden, doch wird bei den Besucherzahlen ein klarer Trend der letzten Jahre fortgesetzt. Mitte Juni, dem zweitheissesten seit Messbeginn, gab es einen Spitzentag mit 6500 Besuchern. Normalerweise liegen die Besucherzahlen am Wochenende zwischen 4000 bis 6000 Besucher täglich.

Öffnung für öffentliche Veranstaltungen
Die Neupositionierung des Frei- und Hallenbads Mooshüsli beinhaltet die Öffnung der Parkanlage für künftige Anlässe von externen Veranstaltern. Die geplante Öffnung der 35'000 m2 grossen Parkanlage wurde im Sommer 2019 mit diversen Veranstaltungen umgesetzt. Das Food Festival "z'ämme ässe", das von den Quartiervereinen in Emmen veranstaltet wird, fand am Samstag 24. August zum zweiten Mal statt und lockte 6500 kulinarisch Begeisterte ins Mooshüsli. Mit der vielfältigen Auswahl an Essen für 5.- die Portion war für jeden etwas dabei. Auch die Campingnacht vom 15. auf den 16. Juni war mit rund 250 Personen sehr gut besucht und wird in den nächsten Jahren sicher wieder durchgeführt.

Wasseraufbereitung im Mooshüsli
Die Wasseraufbereitung im Freibad Mooshüsli läuft seit Anfang Mai 24 Stunden pro Tag. Während einer Sommersaison werden insgesamt 4.5 Millionen Liter Wasser zu Badwasser aufbereitet, denn pro Besucher müssen pro Tag 60 Liter Frischwasser ausgetauscht werden. An einem Spitzentag mit 6500 Gästen, wie es am 16. Juni der Fall war, bedeutet das ein Ersatz von über 300'000 Liter Wasser.

Erste Gemeinde der Schweiz bei Poinz
Als erste Gemeinde setzt die Gemeinde Emmen auf die digitale Kundengewinnung- und Bindungsapp Poinz. Poinz ermöglicht das Sammeln von Punkten und Freischalten von Gratiseintritten für diverse Angebote via das Smartphone.

"Damit profitieren erstmals Gäste mit Einzeleintritten im Hallen- und Freibad", sagt Franz Geisseler, Leiter Bereich Badeanlagen Mooshüsli. In- und auswärte Besucher mit Einzeleintritten, für die sich ein Abonnement nicht lohnt, erhalten bei fünf Besuchen einen kostenlosen Eintritt. Indem Gäste beim Besuch den entsprechenden QR-Code mit der App scannen, können sie Punkte sammeln und diesen Gratiseintritt freischalten.

Die Gemeinde Emmen ist die erste Gemeinde der Schweiz, die als Mitglied bei der App Poinz auf die digitale Verbindung zu Kundinnen und Kunden setzt und die Effektivität von Treuekarten auch digital nutzt.

 


Frei- und Hallenbad Mooshüsli bei Poinz
 

Dokument MM_Mooshüsli: Saisonrückblick_und_digitale_Kundenbindung.pdf (pdf, 115.7 kB)


Datum der Neuigkeit 25. Sept. 2019