Modellfoto Arealentwicklung Sonne
Modellfoto Arealentwicklung Sonne

Bebauungsplan Sonne

Aktueller Stand
Zurzeit findet die kant. Vorprüfung statt, welche im 1. Quartal 2021 abgeschlossen sein sollte. Parallel dazu werden die Stellungnahmen zur öffentlichen Mitwirkung, welche vom vom 24. September bis 7. November 2020 stattfand, ausgewertet.

Ausgangslage
Das Areal Sonne zwischen der Gersag- und Gerliswilstrasse liegt im Zentrum von Emmenbrücke direkt neben der S-Bahn Haltestelle Gersag. Neben bestehenden Bauten entlang der Gerliswilstrasse gibt es auf dem Areal auch Familiengärten. Auslöser für die Planungen sind mehrere Grundeigentümer im Areal, welche ihre Grundstücke entwickeln wollen. Die Gemeinde ist ebenfalls an der Entwicklung interessiert und setzte voraus, dass alle Grundstücke entlang der Gerliswilstrasse in die Planungen miteinbezogen werden. Nur so wird eine gesamtheitliche, qualitativ hochwertige Zentrumsentwicklung ermöglicht, welche etappenweise realisiert werden kann.

Richtprojekt
Um die hohe Qualität der Zentrumsentwicklung sicherzustellen, wurde ein Studienauftrag mit sechs Teams durchgeführt. Das Siegerprojekt bzw. Richtprojekt sieht zum einen vier neue Baukörper im Bereich der heutigen Familiengärten vor, zum anderen mögliche Ersatzneubauten entlang der Gerliswilstrasse. Die vier neuen Baukörper bilden zusammen mit den bestehenden Bauten bzw. Ersatzneubauten entlang der Gerliswilstrasse ein Ensemble mit einem begrünten, offenen Freiraum. Alle neuen Gebäude sind als prägende Einzelbauten konzipiert und so angeordnet, dass sie Sichtverbindungen in alle Richtungen freigeben. Entlang der Gerliswil- und Gersagstrasse betonen die Gebäude den städtischen Strassenraum, welcher sich durch die Gebäudezwischenräume mit dem neuen Innenhof verbindet. Neben publikumsorientierte Erdgeschossnutzungen entlang der Strassen werden vorwiegend Wohnungen entstehen.

Kontakt

Wyss David
Rüeggisingerstrasse 22
6021 Emmenbrücke

Tel. 041 268 04 19
david.wyss@emmen.ch