6. Januar 2022
Das neue Legislaturprogramm 2022-2025 der Gemeinde Emmen wurde jüngst im Rahmen der Strategie «Emmen 2033» abgesteckt. Mit den Jahreszielen 2022 taucht der Gemeinderat nun tiefer in die definierten Handlungsfelder ein und konkretisiert die Entwicklungsschwerpunkte und Massnahmen für das angebrochene Jahr.

Ausschliesslich digital und mit explizit direktionsübergreifendem Aufbau: Das neue Legislaturprogramm 2022-2025 legt nicht bloss die inhaltlichen Schwerpunkte auf neue Ideen, Impulse und Entwicklungen in und für die Gemeinde Emmen, sondern weiss sich auch in formeller Hinsicht mit neuer Frische und Inspiration in Szene zu setzen. Das kommt nicht von ungefähr, rückt der Gemeinderat doch gerade die interdisziplinäre Zusammenarbeit über die Direktionsgrenzen hinweg verstärkt in den Fokus: «Wir sind überzeugt, die anstehenden Herausforderungen nur ganzheitlich betrachtet und gesamtheitlich interdisziplinär bewältigen zu können», hält Gemeindepräsidentin Ramona Gut-Rogger mit Blick auf die Strategie «Emmen 2033» fest.

Lösungen gemeinsam definieren, um gemeinsam Neues zu schaffen
Vom Willen, die Zusammenarbeit nach innen und aussen zu stärken, sind denn auch die Jahresziele 2022 der Gemeinde Emmen geprägt. Koordination, Austausch, Zusammenarbeit, Vernetzung, Mitgestaltung: Viele der fürs 2022 definierten Ziele tragen Spuren solcher Schlagworte in sich – etwa die verwaltungsintern beabsichtigte Bildung interdisziplinärer Arbeitsgruppen, die aktive Mitwirkung und Gestaltung des Seetalplatzes, die angepeilte Verwandlung der Parkanlage im Freibad Mooshüsli in eine ganzjährige Begegnungszone, das Näherrücken von Wirtschaft, Bildung und Politik oder die vorgesehene Schaffung neuer Plattformen zur Bündelung und Koordination von Angeboten aus Kultur, Gesellschaft, Sport und Alter.

Statt wie in der Vergangenheit gesondert nach den fünf Direktionen präsentiert der Gemeinderat seine politischen Ziele für die angebrochene Legislaturperiode in fünf strategischen Handlungsfeldern, welche ihrerseits mehrere Entwicklungsschwerpunkte und daraus ableitende Massnahmen enthalten:

KUNDENORIENTIERUNG

Die Verwaltung erbringt zahlreiche Dienstleistungen für die Bevölkerung. Es verändern sich nicht nur die Bedürfnisse der Bevölkerung, sondern auch die Bedürfnisse der Mitarbeitenden, die diese Dienstleistungen erbringen. Die Technologie hält Einzug und macht es möglich, die Dienstleistungen zunehmend orts- und zeitunabhängig bereitzustellen. Damit einher geht ein Wandel sowohl innerhalb der Organisationskultur als auch im Auftritt nach aussen.

LEBENSRAUM

Immer mehr Menschen leben mit- und nebeneinander. Es braucht gezielte Entwicklungen von Raum und Siedlung im Einklang mit der Umwelt und seinen Akteuren sowie Angebote für eine aktive gemeinschaftliche oder individuelle und selbständige Lebensgestaltung. Dazu gehören etwa ein funktionierendes Gesundheitssystem, Unterstützungsangebote in allen Lebenslagen, kulturelle, sportliche und gesellschaftliche Angebote, eine Wirtschaft mit attraktiven Arbeitsplätzen und gute Bildungsangebote.

MOBILITÄT

Emmen hat ein ausgezeichnetes ÖV-Netz und ist optimal ans regionale und nationale Strassennetz angebunden. Neue Mobilitätsformen ermöglichen eine aktive Lebensgestaltung für Jung und Alt. Neue und bestehende Angebote müssen aufeinander abgestimmt, gezielt gefördert und bekannt gemacht werden.

BILDUNG & WIRTSCHAFT

Bildung ist der wichtigste Rohstoff der Schweiz. Die Volksschule Emmen leistet einen grossen Beitrag zur Förderung und Integration der Emmer Kinder und Jugendlichen und deren Familien. Durch die sozialräumliche Weiterentwicklung aller Quartiere sollen Bildung, Gesellschaft und Wirtschaft näher zusammenrücken. Die Wirtschaft braucht unsere Bildungsstätten und wir brauchen eine erfolgreiche Wirtschaft.

RESSOURCEN

Ressourcen sind mannigfaltig und von grösster Bedeutung für unser tägliches Handeln. Von Menschen für und mit Menschen erbringen wir tagtäglich unsere Dienstleistungen. Der Mensch steht im Zentrum und verdient unsere höchste Aufmerksamkeit. Die Gemeinde Emmen setzt unter Berücksichtigung der finanziellen Lage auf eine nachhaltige Entwicklung.

Das Legislaturprogramm 2022-2025 der Gemeinde Emmen – und als erstes Teilstück davon die Jahresziele 2022 – wird für die verwaltungsinterne Bearbeitung neu in einer Software abgebildet und nicht wie bisher in einem Arbeitspapier festgehalten. Auf diese Weise lassen sich die in den fünf Handlungsfeldern definierten Entwicklungsschwerpunkte als auch deren Massnahmen und Kennzahlen zur Zielüberprüfung jederzeit transparent wiedergeben.

«In der direktionsverbindenden Zusammenarbeit schafft die Software zudem die technische Grundlage für die Steuerung der Ziele», erläutert Gemeindepräsidentin Gut-Rogger, «indem dargelegt wird, woran aktuell gearbeitet wird, welche Personen oder Abteilungen in die laufenden Prozesse involviert sind, welche Massnahmen und Ziele bereits erreicht oder in Planung sind sowie welche Abhängigkeiten zwischen einzelnen Zielsetzungen oder zwischen verschiedenen Departementen bestehen.»

Auch im rückblickenden Jahresbericht liessen sich ferner Erfolge und allfällige Misserfolge oder noch zu bewältigende Hindernisse im Sinne eines Controllings transparent abbilden. «Wir beabsichtigen mit diesem Vorgehen eine intensivere Nutzung des Legislaturprogramms als Führungsinstrument in der Gemeindeverwaltung Emmen und forcieren damit gleichzeitig die Förderung der direktionsübergreifenden Zusammenarbeit», bilanziert Ramona Gut-Rogger.

Neue Unternehmenskultur, neue Führungsgrundsätze
Dazu passt, dass sich der Gemeinderat mit den Departements- und Bereichsleitenden kürzlich zu einer Führungsentwicklungsreise aufmachte. Das erklärte Ziel hierbei: Die Kultur der Zusammenarbeit in den einzelnen Direktionen und darüber hinaus in der direktionsübergreifenden Zusammenarbeit zu vereinheitlichen und den heutigen Leadership-Ansätzen entsprechend zu gestalten.

«Um ein direktionsverbindendes Legislaturprogramm zum Erfolg zu führen, bedarf es eines kollektiven Führungsverständnisses ebenso wie gemeinsam getragener Werte und Haltungen», sagt Ramona Gut-Rogger. Fünf neue Führungsgrundsätze wurden hierzu definiert und fungieren als richtungsweisende Leitplanken für die Verwaltungsmitarbeitenden auf dem Weg zu einer neuen Unternehmenskultur – einer Kultur des intensivierten Zusammenarbeitens.

Informationen und Ausführungen sind unter folgenden Links abrufbar:

Gemeinde Emmen
«Wir schauen gemeinsam, dass wir unsere Lieblingsorte pflegen, diese nachhaltig entwickeln und im Herzen tragen. Auch für die nachfolgenden Generationen.» Die Jahresziele 2022 markieren die ersten konkreten Entwicklungsschritte hin zur Vision «Emmen 2033». (Bild: LuzernPlus)

Zugehörige Objekte

Name
MM_Jahresziele_2022_Gemeinde_Emmen.pdf Download 0 MM_Jahresziele_2022_Gemeinde_Emmen.pdf