28. Juli 2022
Die Gemeinde Emmen öffnet ihren Kunsttresor! Die Kunstsammlung der Gemeinde Emmen besitzt mehr als 600 Werke. Die Bilder, Zeichnungen und Plastiken setzen farbige Akzente in Büros der Verwaltung und in Schulhäusern, sie markieren Plätze im Freien oder warten im Archiv auf ihre Entdeckung. Jede Woche wird eines dieser Kunstwerke vorgestellt.

Vor kurzem fand in der Kunstplattform Akku eine Ausstellung mit Plastiken sowie Zeichnungen von Paul Louis Meier (*1950) statt. Bereits 2004 hatte ihm die Galerie Gersag im obersten Geschoss des Emmer Verwaltungsbaues eine Einzelausstellung gewidmet. Die heute präsentierte Arbeit von 2003, mit Kohle und Pigment gezeichnet, gehört zu einer Serie von Arbeiten, die damals erworben wurden.

Der Bildhauer Paul Louis Meier ist einer der wenigen zeitgenössischen Schweizer Plastiker, der sich ausschliesslich der Darstellung der menschlichen Figur erschrieben hat. Wer hat nicht schon, auf der Fahrt über die Sedelstrasse in die Stadt, die grosse Figur vor der Scheune, vis-à-vis der Jugendherberge, bemerkt? Dort hat der Künstler sein Atelier.

Mensch, Figuren, Körper stehen seit jeher im Zentrum des künstlerischen Schaffens von Paul Louis Meier, sowohl im plastischen wie im zeichnerischen Werk: Bronze-, Eisen- und Zementgüsse, Kohlezeichnungen, Lithografien, lebensgrosse Abbildungen und Kleinplastiken. Es geht dem Künstler um das vielschichtige Erfassen der menschlichen Gestalt und um die Beziehung und Stellung der Figuren zu den Räumen, in denen sie stehen. Es sind Gestaltungen, die im freien, vollendeten Einklang mit sich selbst stehen, eine stille, aber trotzdem starke selbstbewusste Innerlichkeit in sich tragen. In den Zeichnungen formen sich die Körper mit zunehmender Zahl der Striche aus innen heraus. «Ich brauche eine Formgebung, eine Begründung für jeden meiner Schritte und Handgriffe an der Figur. Und ich muss von innen anfangen, die Gestalt aus einem Kern herausbilden», sagt der Künstler über sein Schaffen.

Der in Kriens aufgewachsene Paul Louis Meier hat sich 1966-71 an der Kunstgewerbeschule Luzern zum Steinbildhauer ausbilden lassen und war später während fünf Jahren Schüler in der Meisterklasse von Joannis Avramidis an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Von 1987-2015 war er Dozent für dreidimensionales Gestalten an der Luzerner Hochschule Design & Kunst.

Paul Louis Meier
Paul Louis Meier, Zeichnung, 2003, Kohle/Pigment auf Papier

Zugehörige Objekte