8. August 2022
Am Sonnenplatz verweilen? Zugegeben, es muss ziemlich viel Goodwill aufbringen, wer hier echte Aufenthaltsqualität finden will. Nicht mehr lange allerdings. Derzeit wird auf dem Platz ein Brunnen realisiert – und damit ein erster grosser Schritt hin zu einem neuen Lieblingsort vieler Emmerinnen und Emmer.

Im Hochsommer ist er unerbittlich: Er blendet, er ist heiss und bietet darum kaum Argumente zum längeren Verweilen. Die Rede ist vom Sonnenplatz, der zur Einweihung des gleichnamigen Centers vor 25 Jahren seine heutige Gestalt erhielt. Nun soll der Platz im Zentrum Emmenbrückes in Sachen Aufenthaltsqualität die eine oder andere Schippe draufgelegt bekommen.

Vor kurzem erfolgte die Ersatzbepflanzung von vier neuen hochstämmigen Bäumen. Zudem wurden trennende und optisch wenig schmeichelhafte Blumentröge entfernt. Das erste grosse Highlight folgt schon bald: Am 8. August 2022 wurde mit den Bauarbeiten zur Realisierung eines Emmer Trinkwasserbrunnens begonnen. Bereits Ende Monat wird das neue Wasserelement in einem offiziellen Akt der Emmer Bevölkerung übergeben.

Bevölkerung soll Mitbestimmen
Im Sommer 2022 erfolgt ferner der Startschuss für ein Freiraumkonzept über das gesamte Gemeindegebiet, wobei alle öffentlichen Freiräume in ihrer Qualität und hinsichtlich ihres Potentials überprüft werden. Daraus ergeben sich Rückschlüsse über die Funktion, die der Sonnenplatz künftig zu erfüllen hat. Auf dieser Basis soll anschliessend eine grundlegende Aufwertung bzw. Neugestaltung des Sonnenplatzes in Angriff genommen werden. Dabei sollen im Rahmen eines Mitwirkungsverfahrens die Bedürfnisse der Anwohner*innen, Grundeigentümer*innen und des Quartiervereins Sonnenhof einfliessen (vgl. hierzu das dringliche Postulat 29/22).

Sonnenplatz
Am 8. August 2022 haben die Bauarbeiten für den Brunnen am Sonnenplatz begonnen. Das neue Wasserelement wird bei Monatsende der Emmer Bevölkerung übergeben. (Bild: pbu)